Artist in Residence beim Turtle Filmfest Hólmavík

Vom 16. Juli bis zum 18. August 2015 habe ich als Artist in Residence in Island gelebt und gearbeitet. Zwischen Reykjavík und den einsamen Westfjorden wurde das Turtle Filmfest Hólmavík aufgebaut, das ich in Programm und Organisation unterstützte.
Hólmavík ist ein 500-Seelen-Dorf im entlegenen Nordwesten der Insel von Eis und Feuer. Durch seine Abgeschiedenheit macht es besonders intensive Erfahrungen möglich. Im Gegensatz zum großstädtischen Leben ist eine Kino-Erfahrung dort etwas, das jedem Zuschauer Wahrheiten über ihn selbst und über seine Existenz als Mensch vermitteln kann.